Seminare

Photo by Luis Quintero on Pexels.com

Vorstellung. Seit 2019 bin ich Rahmen des Projekts ›Klare Kante‹ zunächst rein ehrenamtlich, dann mithilfe der Konrad-Adenauer Stiftung als Referent für Politische Bildung tätig. Mit deren finanzieller und organisatorischer Unterstützung führe ich mit Schülern, Studenten und Erwachsenen meist halbtägige, zum Teil aber auch mehrtägige Seminare an Schulen, Universitäten und öffentlichen Diskussionsforen durch. Die in der jeweiligen Gestaltung abweichenden Seminare widmen sich dem Themenkomplex  Politische (Un)Vernunft – Demokratie in der populistischen Krise.

Inhalte. Das Seminar unternimmt den Versuch, den typischen Sozialkundeunterricht vom Kopf auf die Füße zu stellen: Statt Fakten über das politische System der Bundesrepublik zu lernen oder politische Ereignisse historisch zu verstehen, soll den Teilnehmern die Fähigkeit vermittelt werden, die sie zu mündigen Bürgern macht – sie sollen ihre politische Urteilsfähigkeit ausbilden. Dies gelingt aber nur, wenn politische Fragen – auch im Seminar – vermittels argumentativer Diskussion beantwortet werden. Anhand problematischer Vorstellungen von Politik, Demokratie und Bürgerschaft werden gemeinsam mit den Teilnehmern Kriterien der Beurteilung politischer Aussageweisen erarbeitet und operative Aufmerksamkeit im Kontext politische Rhetorik eingeübt. Das Seminar bewegt sich somit gezielt an der Grenzlinie zwischen politischer Philosophie und politischer Gegenwart. Folgende Themenbereiche werden unter diesem Ziel behandelt, wobei je nach Teilnehmergruppe, Dauer und Aufgabe der Veranstaltung einzelne Aspekte intensiver betrachtet werden können:

  • Populismus: Rhetorik und politische Strategie
  • Diskussion: Grundlagen der Demokratie
  • Talkshows: operative Aufmerksamkeit auf politische Diskurse
  • Menschenwürde und Vernunft – Grundlagen unserer Republik
  • Politische Philosophie und die Explikation problematischer Voraussetzungen
  • Populismus in sozialen Netzwerken und Massenmedien
  • Neue Rechte: Relativismus und Voluntarismus als demokratisches Problem

Organisation. Das Seminar findet normalerweise halbtags statt, kann aber beliebig ausgeweitet werden. Organisation und Finanzierung obliegt der Konrad-Adenauer Stiftung. Für Fragen und Anfragen zur Durchführung des Seminars »Klare Kante« schreiben Sie bitte mir oder der Stiftung.

Pressestimmen. Die Seminaridee sowie die Umsetzung derselben wurde von Thomas Thielen ausgearbeitet und ins Leben gerufen. Dem ›Deutschlandfunk‹ hat er unter anderem hierzu ein Interview gegeben. Das ›Erasmusprojekt‹ berichtet detailliert aus Essen.